Die gewerbliche Ausbildung bei technotrans

Nachdem Lisa und Patricia euch die kaufmännische sowie die technische Ausbildung bei technotrans näher gebracht haben, wollen wir euch nun die gewerbliche Ausbildung vorstellen. Die gewerbliche Ausbildung kann eine Ausbildung zum Mechatroniker oder zum Mechatroniker für Kältetechnik sein. Die Lehrzeit beträgt in beiden Fällen 3,5 Jahre. Die Mechatroniker sind 1,5 Tage pro Woche in der Berufsschule und haben dort die Fächer mechatronische Systeme, mechatronische Prozesse, Wirtschaft und die typischen Nebenfächer wie Deutsch, Englisch, Politik, Sport und Religion.

Mechatroniker für Kältetechnik haben Blockunterricht, das heißt, Sie gehen 3-4 Wochen am Stück zur Schule und sind zwischen den Blöcken in der Firma. In der Schule haben sie die Fächer Kältetechnik, Klimatechnik, Elektrotechnik, technische Kommunikation und Wirtschaft. Zusätzlich hat man die gleichen Nebenfächer wie die Mechatroniker.

In beiden Berufen durchlaufen die Azubis nahezu die gleichen Abteilungen. Diese beinhalten die Fertigungsstraßen der Kältetechnik, Farbe und Elektronik. Außerdem arbeiten wir eine gewisse Zeit auf dem Prüfstand, wo jedes Gerät welches das Haus verlässt, geprüft wird. Auch lernen wir die Büroabteilungen kennen, wie z.B. die Fertigungssteuerung oder die Abteilung der technischen Zeichner. Wir hoffen, dass wir euch die Ausbildung zum Mechatroniker und zum Mechatroniker für Kältetechnik ein Stück näher bringen konnten. Im nächsten Beitrag dieser Serie erfahrt ihr mehr über die Ausbildung in der IT.


techno.blogger: Christoph und Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.