Der Versmolder Berufsparcours

Am Dienstag, den 26.09.2016, fand an der CJD-Realschule in Versmold der 11. Berufsparcours statt. Bei dieser Veranstaltung versammelten sich mehr als 60 Unternehmen, um 450 Schülerinnen und Schülern der neunten Klasse ihre Ausbildungsberufe vorzustellen. Vorab haben diese sich Gedanken über ihren Wunschberuf gemacht und sich ihre Fragen notiert. „Der Versmolder Berufsparcours“ weiterlesen

Von Syrien nach Sassenberg: Flüchtling Ayman Aljaseem wird Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Mit großem Willen hat er sich seinen Traum erfüllt: Seit August absolviert der syrische Flüchtling Ayman Aljaseem eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der gds GmbH, einer Tochtergesellschaft der technotrans AG. Bevor es dazu kommen konnte, mussten Aljaseem und gds einige Hürden überwinden. Sie betrafen sowohl kulturelle und sprachliche Barrieren als auch gesetzliche Voraussetzungen für die Ausbildung.

Der 23-jährige Syrer kam im September 2014 nach Deutschland und beantragte Asyl. Inzwischen hat er eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. In Syrien leben noch seine Eltern, die Geschwister sind bereits vor ihm nach Deutschland geflohen. Aljaseem wollte sich hier dennoch eine neue Heimat aufbauen und nahm deswegen direkt an entsprechenden Angeboten wie Integrations- und Sprachkursen teil. Darunter befand sich auch ein IT-Seminar. Die Leiter erkannten sein Potenzial und ermutigten ihn, sich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu bewerben. Mit dieser Entscheidung ist der junge Syrer heute sehr glücklich. „Mir gefällt die Ausbildung sehr und ich freue mich, diese Chance erhalten zu haben“, sagt er. „Von Syrien nach Sassenberg: Flüchtling Ayman Aljaseem wird Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung“ weiterlesen

Besuch der Q1 des Gymnasiums Laurentianum

Im Zuge der Kooperationen zwischen Industriebetrieben und Schulen, waren am vergangenen Mittwoch 21 Schüler der Q1 des Gymnasiums Laurentianum bei technotrans zu Besuch. Sie haben die Möglichkeit bekommen, sich über die Ausbildung, duale Studiengänge und das Unternehmen zu informieren.

Für diesen Tag hat Tina Wegmeth (Personalreferentin & Ausbilderin) uns, den Azubis, die Chance gegeben, selbständig den Ablauf des Vormittages zu planen und durchzuführen.

Der Tag begann mit einer kurzen Einführung, die eine Vorstellungsrunde, sowie einen kurzen Überblick über die Produkte und Branchen technotrans` enthielt. Kurz darauf sind wir zu einem Unternehmensrundgang aufgebrochen. Wir sind den Weg des Entstehungsprozesses eines Produktes, den es bei uns durchläuft, abgegangen. „Besuch der Q1 des Gymnasiums Laurentianum“ weiterlesen

LaserTag in Münster

Um den Zusammenhalt der Azubis noch mehr zu stärken, haben wir vom Azubi Blog beschlossen, des Öfteren Veranstaltungen mit allen Azubis zu organisieren. Zum Auftakt haben wir mit 23 Azubis am vergangenen Freitag LaserTag beim LaserMaxx in Münster gespielt. LaserTag ist ein ziemlich aktuelles Teamspiel welches dem Paintball sehr ähnlich ist. Bei diesem Spiel werden Teams gebildet, die innerhalb verschiedener Spielmodi versuchen, das jeweils andere Team so oft wie möglich mit Laserstrahlen zu treffen.

„LaserTag in Münster“ weiterlesen

Growing together – neue Arbeitskleidung im technotrans Konzern

Als ich vor 1 Jahr in der Abteilung Einkauf eingesetzt war, startete das Projekt „neue Arbeitskleidung“. Dieses durfte ich von der Idee bis zur letztendlichen Umsetzung begeistert begleiten. Unter dem Motto „Growing together“ ist die technotrans Unternehmensgruppe mit der Umstellung des Logos und der Arbeitskleidung noch näher zusammengewachsen. Das neue Outfit ist nun auch standortübergreifend bei allen Tochtergesellschaften wiederzufinden.

Grund für die Umstellung ist, dass die technotrans Gruppe bereits auf vielen neuen Märkten wie zum Beispiel der Laserindustrie und der Medizin- und Scannertechnik unterwegs ist. Somit haben wir auch unsere Arbeitskleidung modernisiert und angepasst, damit auch unser Service und unsere gewerblichen Mitarbeiter in Sachen Mode auf dem neuesten Stand sind. Ein neues Design und neue Farben verleihen der Kleidung einen modernen Charakter.

„Growing together – neue Arbeitskleidung im technotrans Konzern“ weiterlesen

Die ersten Eindrücke der neuen Azubis

Wie geht es eigentlich unseren neuen Azubis? Hierzu haben wir Jana Nienberg (Duale Studentin, Betriebswirtin) und Maikel Ibraham (Fachinformatiker für Systemintegration) befragt. Der Arbeitsalltag ist nun auch schon langsam bei ihnen angekommen.

Jana wird im August 2 Wochen in der Fertigung sowie 2 Wochen im Lager eingesetzt, bevor es in das Büro geht. In der Fertigung durfte sie z.B. für die Geräte Verrohrungen vorbereiten und im Lager die Materialien, die für die Fertigung benötigt werden, kommissionieren. Für sie war es sehr spannend, auch als kaufmännischer Azubi das Lager und die Fertigung und somit auch die Geräte kennenlernen zu dürfen. „Die ersten Eindrücke der neuen Azubis“ weiterlesen

Die Ausbildung zum Technischen Systemplaner (w/m) für elektrotechnische Systeme…

… ist ein noch nicht sehr verbreiteter Ausbildungsberuf, der jedoch viel Potenzial mit sich bringt. Wir haben bei der technotrans AG bereits einige Kollegen, die sich der Herausforderung der Ausbildung gestellt haben und sie erfolgreich meistern.

Habt ihr von diesem Ausbildungsberuf vielleicht schon mal gehört? Oder sagt euch das überhaupt nichts? Der Technische Systemplaner ist in unserem Unternehmen ein wichtiger Bestandteil des Teams der Konstruktion und der Entwicklung. Er erstellt anhand modernster 3D-CAD-Software, funktions-, fertigungs- und normgerechte Zeichnungen. Das besondere und interessante innerhalb der Ausbildung ist, dass der Technische Systemplaner neu eingeführte Produkte von der ersten Skizze, über die Detailkonstruktion bis hin zur Produktqualifikation begleitet und anführt. „Die Ausbildung zum Technischen Systemplaner (w/m) für elektrotechnische Systeme…“ weiterlesen

Erfolgreicher Studienabschluss für Lisa Christin Köster und Matthias Weiß

Lisa Christin Köster und Matthias Weiß haben ihr Studium erfolgreich als Bachelor of Engineering abgeschlossen. Die Übergabe der Urkunde erfolgte am 22.07.2016 im Rahmen einer akademischen Feier am Campus in Lingen. Lisa Christin, 25 Jahre alt, hat sich dazu bereit erklärt, uns auf dem Blog von ihrem Studium zu berichten:

„Am 1. August startet nicht nur für die Auszubildenden ein neuer Lebensabschnitt, sondern auch für die dualen Studenten der technotrans AG. Somit auch für mich und Matthias. Seit Sommer 2013 hieß es für uns regelmäßig den Firmenalltag zu verlassen und an der Hochschule zu büffeln. In 3-Monats-Blöcken wechselte sich Theorie und Praxis ab. Somit war die perfekte Mischung eigentlich immer gegeben.

Obwohl wir an der Hochschule Osnabrück eingeschrieben waren, studierten wir am Campus Lingen. Neben den dualen Studiengängen von mir (Engineering technischer Systeme, Elektrotechnik) und Matthias (Wirtschaftsingenieurwesen) gab es dort auch Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik. Durch die gemeinsamen Vorlesungen konnten wir uns studiengangsübergreifend austauschen und andere Studiengänge kennenlernen. „Erfolgreicher Studienabschluss für Lisa Christin Köster und Matthias Weiß“ weiterlesen

Der erste Tag im Berufsleben – ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Der 1. August, ein Datum, welches für die meisten Jugendlichen viel Aufregung bedeutet und viele neue Eindrücke mit sich bringt. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt: Schule, Ausbildung, Studium?

Für die neuen Berufseinsteiger ist es zunächst ungewohnt. Man sitzt nicht mehr in der Schule mit seinen ehemaligen Klassenkameraden, sondern darf jetzt im Büro spannenden Aufgaben nachgehen oder in der Fertigung Geräte montieren. Es gibt sicherlich einige Tage, an denen man sich wünscht, doch noch einmal wieder Schüler zu sein. Aber schneller als gedacht, ist der erste Monat auch schon vorbei. Man kommt nach Hause und bekommt seine erste Gehaltsabrechnung und staunt nicht schlecht, wenn man das erste Mal mehr als nur sein Taschengeld bekommt. Ein tolles Gefühl! „Der erste Tag im Berufsleben – ein neuer Lebensabschnitt beginnt“ weiterlesen

Mechatroniker für Kältetechnik – der coole Azubi von heute

Dachgeschossbewohner kennen die Problematik: die Sonne knallt auf das Dach und das Zimmer fühlt sich an wie eine Sauna. Wie schön wäre es jetzt eine Klimaanlage zu haben?

Genau hier kommt der Mechatroniker für Kältetechnik ins Spiel. Während der Ausbildungszeit von 3,5 Jahren bzw. 3 Jahren bei Verkürzung, lernt man vor allem den Vorgang des Wärmeübergangs kennen. Dies erfolgt durch einen mehrmonatigen Einsatz in der Fertigung und der Ausbildungswerkstatt für Kältetechnik. Darüber hinaus lernt man die Abteilungen Fertigungssteuerung, Reparatur, Konstruktion (Business Units), Sonderbau sowie Entwicklung kennen und unsere Kältemechatroniker werden regelmäßig von unseren Servicetechnikern zu Kundenbesuchen mitgenommen. Zu Beginn schauen die Azubis den langjährigen Mitarbeitern über die Schulter, um Erfahrungen zu sammeln. Relativ schnell dürfen sie dann eigenverantwortlich die Kältegeräte montieren. „Mechatroniker für Kältetechnik – der coole Azubi von heute“ weiterlesen