technotrans bei Jugend forscht

Am Freitag, den 22.02.2019, ereignete sich in der Stadthalle Hiltrup der Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ von  der IHK Nord Westfalen.

Jugend forscht, ist Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb. Ziel ist es, Jugendliche für Technik, Naturwissenschaften und Mathematik zu begeistern, sowie Talente zu finden und zu fördern. Wer interessiert ist und mitmachen möchte, sucht sich selbst eine interessante Fragestellung für ein Forschungsprojekt aus. Teilnehmen können alle Jugendliche, ab der 4. Klasse bis zu einem Alter von 21 Jahren. Den Gewinnern winken Geld- und Sachpreise.

An diesem Tag habe ich mich zusammen mit Phillip Boortz, einem anderen 
Azubi von technotrans, auf den Weg nach Münster gemacht, um den Nachwuchswettbewerb zu besuchen und dort technotrans zu vertreten. Aufgrund der vielen Schulklassen, die bei Jugend forscht zu Besuch waren, war es sehr vorteilhaft, dort einen kleinen technotrans-Stand gehabt zu haben, um die Schüler und Schülerinnen über technotrans informieren zu können. Es waren viele Personen bei uns am Stand, die sich vor allem über unsere Ausbildungsberufe bei technotrans informierten. Es war für uns eine super Gelegenheit, unsere Erfahrungen aus der bisherigen Tätigkeit zu reflektieren und sie an die Schüler/-innen weiter zugeben.

Nach dem Mittagessen wurde der technotrans-Stand wieder abgebaut und wir informierten uns noch über verschiedene Projekte von den Teilnehmern bei Jugend forscht. Besonders spannend war ein Projekt eines Schülers, welcher eine kleine Kälteanlage nachbaute. Ähnliche Anlagen kannten wir bereits von technotrans, so kamen wir schnell ins Gespräch.

Zum Schluss fuhren wir dann wieder zurück zur technotrans SE nach Sassenberg und beendeten dort unseren Arbeitstag.


techno.blogger: Sandro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.