Teil 3- E- Mobilität

Im dritten Teil unserer Serie geht es um Elektromobilität.

Elektromobilität oder auch E-Mobilität genannt, kombiniert das Erfüllen von Mobilitätsbedürfnissen und Nachhaltigkeitsaspekten. D.h. Fahrzeuge verfügen über einen Elektroantrieb und einen Energiespeicher, welcher klimaschonend und auf Basis erneuerbarer Energien verwendet wird. Vorteile der E-Mobilität sind ihre Sauberkeit und Effizienz.

Und wieder fragt man sich, inwiefern technotrans etwas mit diesem Bereich zu tun haben könnte. 

Wie viele bereits wissen, entwickelt technotrans Kühlsysteme für die Druckindustrie. Doch auch Batterien im Bereich E-Mobilität müssen gekühlt werden, da sie sonst bei hoher Leistung sehr warm werden würden und nicht mehr die geforderte Leistung erbringen könnten. Zudem würde sich die Lebensdauer der Batterien verkürzen. Batterien fühlen sich auch, wie wir Menschen, bei ca. 21°C am wohlsten.

technotrans wirkt in 3 Bereichen der E-Mobilität mit.

Kühlsysteme mobiler Lithium-Ionen Batterien

In diesem Fall werden die Batterien gekühlt, die direkt am Fahrzeug befestigt sind. Je nach Kundenwunsch und Positionierung der Batterie kann unser Kühlgerät ganz unterschiedlich aussehen und auf unterschiedlichste Weise am Fahrzeug angebracht sein.


Kühlsysteme stationärer Lithium-Ionen Batterien

Das so genannte Flash-Laden von z.B. E-Bussen geschieht an externen Ladestationen in nur wenigen Sekunden mit 600kW.  Auch die Batterie in Schnellladesäulen von Elektro-PKWs wird durch unsere Systeme gekühlt.

Kühlmodule für Ladekabel in Schnellladesäulen

Die Ladekabel für E-Fahrzeuge müssen ebenfalls gekühlt werden. Durch Überhitzung der Kabel würde sich die Leistungsübertragung verringern. Zudem könnten die Kabel einen zu großen Querschnitt erreichen, sodass die Beweglichkeit nachlässt. Hierzu gibt es, je nach Umgebung und Kundenwunsch, aktive und passive Ladekabelkühlmodule. Einmal wird das Kabel aktiv durch ein Kälteaggregat und einmal passiv durch einen Luft-Wasser-Wärmtauscher gekühlt.

Die Elektromobilität ist ein Wachstumsbereich, welcher in naher Zukunft schon nicht mehr wegzudenken ist. technotrans steuert durch seine neueste Technik maßgeblich zum Erfolg von E-Mobilitätslösungen bei.


techno.blogger: Ayleen

Ein Gedanke zu „Teil 3- E- Mobilität“

  1. Ich frage mich nur, wie das in Zukunft vom Platz her klappen wird. Elektrofahrzeuge brauchen ja etwas länger zum „Tanken“. Nicht jeder hat eine Garage und in Hochhäusern Kabeltrommeln aus dem Fenster zu hängen, ist auch keine Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.