Was hat die JAV eigentlich für Aufgaben?

JAV - Jugend- und Auszubildenden Vertretung

Hallo zusammen,

wir (Julian Beil und Julian Becker) sind  jetzt im 3. Lehrjahr und haben schon das Ende unserer Ausbildung zum Technischen Produktdesigner und Mechatroniker vor Augen. Da wir in nächster Zeit viel mit der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung und einem internen Projekt für die BOM zu tun haben, möchten wir uns mit diesem letzten Beitrag aus dem Azubi-Marketing-Team verabschieden. Ein weiterer Bereich in dem wir beide  tätig sind, ist die JAV (Jugend- und Auszubildenden Vertretung). Im folgenden Beitrag werden wir  euch kurz über die Tätigkeiten in diesem Amt informieren und erklären was eigentlich so möglich ist als JAV-Mitglied.

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung hat im Wesentlichen zwei Aufgaben:

  1. Sie muss darauf achten, dass die Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen beachtet und umgesetzt werden, die zugunsten der jugendlichen und auszubildenden Arbeitnehmer gelten.
  2. Außerdem kann die JAV auf die Ausbildungsbedingungen Einfluss nehmen.

Worum kann sich die JAV konkret kümmern?

Das können zum Beispiel Maßnahmen sein wie:

  • das Schaffen zusätzlicher qualifizierter Ausbildungsplätze
  • bessere Ausstattung von Ausbildungswerkstätten und -plätzen
  • das Durchführen von zusätzlichem Fachunterricht im Betrieb
  • das Beschaffen zusätzlicher Ausbildungsmittel
  • das Durchsetzen von Ausbildungsstandkontrollen
  • das teilweise kostenlose Bereitstellen von Arbeits- und Sicherheitskleidung.

Bei uns im Unternehmen gibt es viele Punkte der oben stehenden Möglichkeiten bereits:

  • Werksunterricht in vielen Bereichen
  • Beschaffung von kostenloser Arbeitskleidung
  • durch das Programm „Magellan“ werden Berichtshefte, Beurteilungen sowie Einsatzpläne digital abgespeichert und sind für die zuständigen Personen einsehbar
  • Messschieber, Collegeblöcke, Stifte jeglicher Art, und vieles mehr
  • jeder Auszubildender bekommt am Anfang der Ausbildung ein eigenes Firmenhandy, um sich noch besser im Unternehmen zurechtzufinden.
  • durch unsere nahezu 100%ige Übernahmechance bieten wir zudem die Bereitstellung qualifizierter Ausbildungsplätze

Aber wie setze ich als JAV-Mitglied etwas durch?

Nur der Betriebsrat und der Personalrat können direkt mit dem Arbeitgeber Verhandlungen führen. Will die JAV etwa beim Arbeitgeber Maßnahmen beantragen oder darauf hinwirken, dass Anregungen von jugendlichen Arbeitnehmern bzw. Auszubildenden erledigt werden, dann kann dies nur über den Betriebsrat oder den Personalrat geschehen. Grundsätzlich gilt: Mitbestimmungsrechte gegenüber dem Arbeitgeber können nicht direkt durch die JAV wahrgenommen werden, es muss der Betriebsrat oder der Personalrat einbezogen werden. Daraus folgt, dass die JAV ihre Aufgaben in enger Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat oder Personalrat zu erfüllen hat. Die JAV vertritt die Interessen somit nicht unabhängig vom Betriebsrat oder vom Personalrat und nicht direkt gegenüber dem Arbeitgeber.

Die Interessen werden dann wirklich nur mit dem Betriebsrat oder dem Personalrat besprochen, denn grundsätzlich gilt: Die Geheimhaltungspflicht gilt für alle Mitglieder und Ersatzmitglieder der JAV.

Ein Vorteil, damit die Mitglieder der JAV ihre Aufgaben (z.B.: Organisation und Teilnahme an JAV-Sitzungen, an Besprechungen mit dem Betriebsrat oder Personalrat, Entgegennahme von Anregungen der Jugendlichen und Auszubildenden) erfüllen können, ist der Anspruch auf Freistellung von ihrer beruflichen Tätigkeit bzw. von der Ausbildung. Sie haben auch einen Anspruch auf Freistellung, um sich die notwendigen Qualifikationen für ihre Amtsausübung zum Beispiel in Schulungen und Seminaren anzueignen. Beispielweise gab es für uns auch am Anfang der Amtszeit eine Schulung über viele Rechte und Pflichten die wir als JAV besitzen.

Doch eine Sache ist für die Auszubildenden wichtig zu wissen: Jugendliche und Auszubildende können sich während ihrer Arbeits- oder Ausbildungszeit mit Anregungen oder Beschwerden an die JAV  wenden. Das passiert nicht oft, doch wenn dann wird in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat eine Lösung gesucht.


techno.blogger: Julian Beil und Julian Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.