Technischer Produktdesigner vs. Technischer Systemplaner

Hallo zusammen. Vor kurzem haben Christoph Ansmer und Julian Becker euch den Unterschied zwischen einem Mechatroniker für Kältetechnik und einem „normalen“ Mechatroniker erklärt. Da bestimmt nicht nur in diesem Bereich Fragen bei der richtigen Berufswahl auftreten, möchte ich euch heute den Unterschied zwischen einem Produktdesigner und einem Systemplaner näher bringen.

Ich, Julian, mache eine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner, Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion. Mein Arbeitskollege Fynn, auch aus dem ersten Lehrjahr, macht eine Ausbildung zum Technischen Systemplaner, Fachrichtung elektronische Systeme. Auch ich musste mich im Vorfeld meiner Berufswahl zuerst informieren, bis ich den passenden Beruf für mich gefunden hatte. Sich richtig zu informieren, was es alles für verschiedene Ausbildungsberufe gibt, fiel mir jedoch sehr schwer, da sich einige Berufe sehr ähneln. Dies ist mit ein Grund, warum ich euch heute den Weg zum passenden Beruf ein wenig erleichtern möchte.

Wie der Name schon sagt, arbeitet der Systemplaner mit der Fachrichtung elektronische Systeme im elektrotechnischen Bereich. Er ist genau wie der Produktdesigner auch ein technischer Zeichner, zeichnet jedoch den elektrotechnischen Bereich wie Schaltpläne oder komplettierte Schaltschränke, mithilfe der zwei Zeichenprogramme ESPlan und 3D CAD-Programm.

Ich, als Produktdesigner arbeite eher in der Planung und Konstruktion der Geräte und Anlagen. Hierbei zeichne ich den mechanischen Teil wie zum Beispiel Verrohrungen, Rahmen, bis hin zu kleinsten Schrauben. Dabei arbeite auch ich mit dem Zeichenprogramm 3D CAD.

In beiden Berufen arbeitet man eng mit der Fertigung zusammen, denn zu einem Gerät gehören immer der mechanische und elektrische Teil, denn ohne den anderen würde das Gerät nicht funktionieren. Beide unterstützen in der Ausbildung die Techniker und Konstrukteure beim Aufbau der Geräte, um dann nach der Ausbildung in einem Team verschiedene Gerätereihen zu betreuen, oder neue Geräte mit zu entwickeln. Doch auch hier gilt: Teamarbeit. Grundsätzlich haben die beiden Berufe viele Parallelen, doch man arbeitet in verschiedenen Bereichen an unterschiedlichen Aufgabenfeldern.

Schaut euch auch gerne unsere Videos zu diesen und vielen anderen Berufen bei YouTube an. 🙂


techno.blogger: Julian

Ein Gedanke zu „Technischer Produktdesigner vs. Technischer Systemplaner“

  1. Sehr schöner Beitrag!

    Das erinnert mich auch wieder zurück an meine Ausbildungszeit. Das ist zwar schon ein paar Jahre her, doch das kommt mir auch nicht mal so lange vor. Daher erkenne ich mich in diesem Beitrag ganz gut wieder. Wenn man es sich mal überlegt, ist es schon bemerkenswert, was man in der kurzen zeit alles lernt. Wenn ich an meine Anfänge denke und daran, was ich so „verbockt“ habe, muss ich eher schmunzeln. So ist das am Anfang aber immer und das ist auch ganz normal. Mit 3D CAD Habe ich mittlerweile auch zu tun. Vor allem, weil wir mit 3D Wasserstrahlschneidemaschinen herstellen lassen. Mehr Infos: https://www.wjw.de/produktion/schneiden3d.html

    Das ist ein sehr interessantes Thema und daher kann ich die Ausbildung jedem empfehlen, der sich dafür interessiert. Teamarbeit ist immer wichtig. Zusammen kann man um einiges mehr schaffen, als alleine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.