Ausflug zur drupa 2016

ttdrupaAzubi

Im Juni war es endlich soweit. Die diesjährige drupa unter dem Motto „touch the future“ lockte wieder viele Besucher der Druckindustrie, das Hauptgeschäft der technotrans AG, an. Wir Azubis konnten dieses große Event zum ersten Mal hautnah miterleben.

Doch was ist die drupa überhaupt?

Die drupa (=Druck und Papier) ist die größte Messe der Welt im Bereich Printmedien und findet seit 1951 alle 4 bis 5 Jahre in Düsseldorf statt. Sie umfasste dieses Jahr 17 Hallen mit 1820 Ausstellern aus 54 Ländern. Mit einer Standfläche von 190m2, gut sichtbar im Eingangsbereich der zweiten Messehalle, war technotrans schon zum achten Mal vertreten. Besucher konnten sich am Infostand über Neuigkeiten erkundigen, unsere Exponate genauestens unter die Lupe nehmen, in der gemütlichen Lounge mit Mitarbeitern ein Käffchen trinken sowie Präsentationen auf großen Touchpads durchblättern.

Am Samstag den 4. Juni startete der Bus in Sassenberg (Headquarter technotrans). Nach ca. 2 Stunden Fahrt sowie einigen Gratis-Erfrischungen kamen wir um 10 Uhr am Messegelände in Düsseldorf an und wurden per Shuttle bis zu einem der Eingänge gebracht. Nachdem wir den Eingangsbereich durchquert haben, machten wir uns auf zu Halle 01. Hier angekommen waren wir zunächst erstaunt von der Größe einer einzigen Messehalle.

ttdrupaBlumeAuch ohne technische Kenntnisse konnten wir uns für viele Ausstellungsstücke, wie z.B. ein Pop-Up Buch mit wechselnden Darstellungen von einer Blume bis zu einer Pyramide, begeistern. Außerdem stellten einige Unternehmen bekannte Produktverpackungen, wie bspw. für den Big Tasty Bacon von Mc Donalds, aus. Dann erst wurde uns bewusst wie viele Dinge, die uns im alltäglichen Leben begegnen, neben dem klassischen Druckpapier bedruckt werden müssen.

Zudem konnten wir das Ausmaß der Druckmaschinen sehen und sie in Aktion erleben. So konnten sogar einige Personen gleichzeitig auf den sogenannten Druckstraßen herumlaufen, an denen auch technotrans Geräte angeschlossen waren.

Aufgrund vieler Essbereiche war für Verpflegung bestens gesorgt, sodass man draußen bei Sonnenschein auch mal eine Pause einlegen konnte.

Nachdem wir hier und da einige wirklich schöne Poster abgestaubt haben, ging es dann um 16:30 Uhr zurück nach Sassenberg.


techno.blogger: Jana • Leonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.