Wir sagen „Adieu“!

Hallo zusammen!

Nun ist es schon wieder Ende Januar und die schriftlichen Prüfungen sind schon geschafft und die mündliche Prüfung steht vor der Tür. Da es schon einen Blogbeitrag über die schriftlichen Prüfungen gibt, haben wir uns das zum Anlass genommen, um euch einen kleinen Einblick in den Ablauf der mündlichen Prüfung zu geben.

Seit August letzten Jahres ist jeder von uns in einer festen Abteilung eingesetzt, in der wir unsere Projektarbeit ausgearbeitet haben. Die Projektarbeit handelt von einem spezifischen Thema, welches in der Abteilung aktuell ist. Diese Arbeit wird in Form eines Projektberichtes, der ungefähr fünf Seiten umfasst, festgehalten. Vor der Prüfung erhalten die Prüfer ein Exemplar um sich in das Thema einzulesen und erste Fragen für die mündliche Prüfung herauszuarbeiten.

Wenn die schriftliche Prüfung Ende November geschafft ist, steht zwei Monate später die mündliche Prüfung an. Diese macht 30 Prozent der Gesamtnote aus. Die mündliche Prüfung dauert insgesamt 30 Minuten, wovon 10 bis 15 Minuten für die Präsentation des Projektthemas zur Verfügung stehen. Die restliche Zeit findet ein Fachgespräch statt. In diesem Gespräch stellt ein Hauptverantwortlicher des Prüfungsausschusses, der aus insgesamt 3 bis 4 Leuten besteht, Fragen. Diese Fragen beziehen sich auf die vorgestellte Präsentation. Es können aber auch Fragen über das Einsatzgebiet gestellt werden. Mit Bestehen der mündlichen Prüfung ist die gesamte Ausbildung geschafft, wir können uns freuen, denn nun sind wir ausgelernte Industriekaufleute!

Wir sagen „Adieu“ zur Ausbildung und gleichzeitig verabschieden wir, Pia und Sinje, uns aus dem Team des Azubi-Marketings. Einige Mitglieder des neuen Teams habt ihr ja schon im letzten Beitrag kennengelernt. Diese versorgen euch weiterhin fleißig mit spannenden Beiträgen. 🙂


techno.blogger: Sinje und Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.